Nespelerstr. 40

41066 Mönchengladbach

Fon:

+49 2161- 66 26 95

Fax:

+49 2161 - 66 42 02

Kontakt per Email

schulleitung@ggsneuwerk.de

Corona Virus

Mönchengladbach, 28.06.2021


Liebe Eltern,
nun stehen die Ferien vor der Tür, und das erneut nach einem Schuljahr, wie wir es uns wohl kaum hätten vorstellen können.
Das erste Halbjahr war geprägt von Unterricht in festem Klassenverband, Sprechtagen auf Distanz, besonderen Feiern zu Sankt Martin und Advent im kleinen Klassenkreis.
Es folgte eine weitere Phase des Distanzunterrichtes mit Wochenplänen, Stufenpadlets, Telefon- und Videokonferenzen im kleinen Kreis, Notgruppen und ganz sicherlich mit einer großen Kraftanstrengung aller Beteiligten.
Glücklicherweise hat sich die Situation zum Ende des Schuljahres entspannt und wir konnten die letzten Wochen in einem guten Maße zusammen arbeiten, lernen und als Schulgemeinschaft leben.
Wir haben, so finde ich, die außergewöhnliche Situation auch in diesem Schuljahr wieder gemeinsam sehr gut gemeistert.
Ich möchte mich bei Ihnen, wie auch im letzten Jahr, dafür ganz herzlich bedanken – für Ihre Geduld, Gelassenheit, Mithilfe, Besonnenheit und Ihr Verständnis.

Auch Ihre Kinder haben wieder vieles gemeistert. Sie mussten sich auf viele wechselnde Situationen einlassen und immer wieder selbstständig und eigenverantwortlich lernen.
Nun haben die Kinder einen entspannten Sommer verdient – in der Hoffnung, dass wir im neuen Schuljahr in Präsenz starten können.
Am Freitag, den 02.07.2021, endet der Unterricht für alle Kinder um 10.45 Uhr.
Wie es nach den Ferien weiter gehen wird, ist bisher noch unklar. Von der Regierung geplant ist ein voller Präsenzunterricht, abhängig von der Pandemielage im August. Sollte sich daran etwas ändern, werden Sie von mir über die Klassenpflegschaften in mittlerweile gewohnter Form Informationen bekommen, vielleicht aber leider erst kurz vor Ferienende. Auch werden Sie weiterhin über die Homepage informiert werden.
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie eine erholsame, hoffentlich unbeschwerte Ferienzeit. Bleiben Sie gesund!


Herzliche Grüße
Carla Weber

 


Mönchengladbach, 31.05.2021


Betreff: Test-Bescheinigungen
Liebe Eltern,
wie Sie am Wochenende der Presse entnehmen konnten, hat das Land NRW die Schulen angewiesen, Schülerinnen und Schülern bei Bedarf eine Testbescheinigung über das negative Poolergebnis auszufüllen. Diese Bescheinigung wird datiert und ausgegeben am Unterrichtstag nach der Pooltestung. Falls Sie eine Testbescheinigung für Ihr Kind benötigen, teilen Sie dies bitte dem Klassenlehrer/der Klassenlehrerin am Tag der Pooltestung per Mail mit. An unterrichtsfreien Tagen können keine Bescheinigungen ausgestellt werden.


Mit freundlichen Grüßen
Carla Weber

 

Mönchengladbach, 06.05.2021


Betreff: Informationen zum „Lolli-Test“

Liebe Eltern,
ab dem 10.05.2021 werden die Schülerinnen und Schüler mit einem „Lolli-Test“, einem einfachen Speicheltest, zweimal pro Woche in ihrer Lerngruppe auf das Corona Virus geprüft. Dieser Test bietet eine altersangemessene, kind- und schulformgerechte Lösung und wurde von der Universitätsklinik zu Köln für Kinder in größeren Gruppen entwickelt. Die Handhabung des „Lolli-Tests“ ist einfach und altersgerecht: Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitig erkannt wird.
Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?
Der höchst wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf das SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Wechselunterricht wird in der Ihnen bekannten Form fortgesetzt.
Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?
Sollte doch einmal eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet das, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erfolgt durch das Labor eine Meldung an die Schule. Die Schule informiert umgehend die Eltern der betroffenen Kinder. Aus organisatorischen Gründen kann es allerdings vorkommen, dass die Information erst am darauffolgenden Tag morgens vor Schulbeginn erfolgt. Über das weitere Vorgehen und die nächsten Schritte in diesem Fall werden Sie in einem gesonderten Schreiben von der Schulleitung informiert. Für den Fall einer notwendigen Zweittestung erhält Ihr Kind rein vorsorglich ein separates Testkid für diese Testung zuhause. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass sich nicht ein einzelnes Kind in der Gruppe offenbaren muss und somit in seinen Persönlichkeitsrechten geschützt ist.
Bei auftretenden Schwierigkeiten in der Nachtestung sind die Eltern verpflichtet auf Haus- oder Kinderärzte zuzugehen, damit diese die dann notwendigen Schritte (u.a. PCR-Test veranlassen, Kontaktperson feststellen) einleiten können. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreuungsangeboten der Schule ist in diesem Fall erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich!
Weitere Informationen zu dem „Lolli-Test“, u.a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests . Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind über die einfachere Form der Testung. Vielleicht schauen Sie sich einen Film auch gemeinsam mit Ihrem Kind an.
Dieser einfach und sehr schnell zu handhabende Test hilft uns allen, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben. Damit verbunden eröffnet sich auch der Weg für die Schülerinnen und Schüler sowie für Sie als Eltern für ein Mehr an Verlässlichkeit und Regelmäßigkeit mit Blick auf den Schulbesuch.
Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen
Carla Weber